[Rezension] Patricia Cornwell- Blendung




Autor Patricia Cornwell
Titel Blendung
Seiten 512
Veröffentlichung September 2014
Genre Thriller
ISBN 978-3455404364











Buchbeschreibung
Als Kay Scarpetta nach einem furchtbaren Einsatz an ihr Institut zurückkehrt, wartet gleich der nächste Fall auf sie: eine in Leinenstoff eingewickelte Frauenleiche, die man auf dem Campusgelände gefunden hat. Es handelt sich um die Informatikstudentin Gail Shipton, die zuletzt in einer beliebten Bar gesehen wurde, in der auch Scarpettas Nichte Lucy gern verkehrt. Ein Zufall? Die forensische Untersuchung legt nahe, dass die Studentin Opfer eines Serienmörders wurde. Bei ihren Ermittlungen gerät Kay Scarpetta in eine Welt, die von modernster Überwachungstechnologie und Designerdrogen beherrscht wird. Noch bedrohlicher allerdings scheint der tiefe Sumpf von organisierter Kriminalität und Korruption auf höchster Ebene, auf den sie bei ihren Ermittlungen stößt.
Quelle: Verlagsseite

Meine Meinung
Kay Scarpetta wird zu einem Mordfall auf den Campus des MIT Boston gerufen. Sie sieht Übereinstimungen zu Mordfällen des FBI, doch da sie die Informationen von ihrem Ehemann und FBI-Profiler Benton Wesley erhalten hat, muß sie aufpassen, wen sie ins Vertrauen zieht. Tatkräftige Unterstützung erhält sie von ihrer Nichte und Computerspezialistin Lucy. Dass diese die Tote kannte, macht die Ermittlungen jedoch nicht einfacher.

Als dann am gleichen Tag noch im benachbarten Concord ein Massaker aufzuklären ist, stoßen Kay und Lucy nicht nur erneut auf eine merkwürdige Substanz. Auch die Überwachungstechnologie lässt einige Schlüsse auf sich ziehen. Alle Spuren führen zurück zum FBI und Kay will unbedingt herausfinden, wer hier etwas zu vertuschen hat.

Im Vergleich zu den anderen Scarpatta-Romanen, die ich bisher gelesen habe, fehlte mir hier die Spannung. Die Ermittlung am ersten Tatort zog sich sehr in die Länge und ich hatte dieses Mal wirklich Schwierigkeiten, am Ball zu bleiben.

Kommentare