[Rezension] Gabriella Engelmann - Inselzauber



Autor Gabriella Engelmann
Titel Inselzauber
Seiten 384
Verlag Knaur
Veröffentlichung Mai 2013
Genre Romane
ISBN 
9783426513668












Buchbeschreibung
„Dumme Kuh“, „arrogante Zicke“ – so der Eindruck, den Lissy und Nele bei ihrer ersten Begegnung voneinander haben. Die zwei unterschiedlichen Frauen haben jedoch mehr gemeinsam, als sie ahnen: Das Leben meint es mit ihnen beiden derzeit nicht besonders gut. Neles Café steht kurz vor dem Konkurs, und Lissy wurde von ihrem Freund verlassen und flüchtete deshalb auf die Insel Sylt, um dort für drei Monate ihre Tante in deren Buchhandlung zu vertreten. Doch bald schon stellen die beiden fest, dass man zusammen stärker ist als allein. Der Inselzauber tut sein Übriges. Zwischen blauem Himmel, Dünen und Meer bekommen Träume Flügel und auf einmal scheint alles möglich.
Quelle: Verlagsseite

Meine Meinung
Lissy, verlassen von ihrer Liebe, kann es kaum abwarten, ein paar Wochen auf Sylt zu vertreten, Sie vertritt ihre Tante Bea, die mit ihrer Freundin auf eine Weltreise geht, in deren Buchhandlung. Zeit für sich und die großen Fragen nach dem "Wer bin ich" und "Wo will ich hin" lassen sich auf Sylt besonders gut beantworten. Die Ablenkung tut ihr gut und trotz Startschwierigkeiten lernt sie mit Nele eine tolle Freundin kennen.

Gemeinsam versuchen sie Neles Café aus den roten Zahlen zu bekommen. Doch wie sollen sie es schaffen, die Bank umzustimmen? Als Bea jedoch ihre Weltreise abbrechen muß, weil sie schwer erkrankt nach Deutschland zurück kehrt, muss sich Lissy entscheiden, ob sie sich ein Leben auf Sylt vorstellen kann.

Eine schöne Geschichte um eine zauberhafte Insel, Freundschaft und die Liebe, mit Höhen und Tiefen - wie im richtigen Leben.

Kommentare