[Rezension] Kerstin Gier - Silber - Das dritte Buch der Träume




Autor Kerstin Gier
Titel Silber - Das dritte Buch der Träume
Seiten 464
Verlag FJB
Veröffentlichung Oktober 2015
Genre Jugendbuch
ISBN 9783841421685











Buchbeschreibung
Es ist März, in London steht der Frühling vor der Tür – und Liv Silber vor drei Problemen. Erstens: Sie hat Henry angelogen. Zweitens: Die Sache mit den Träumen wird immer gefährlicher. Arthur hat Geheimnisse der Traumwelt ergründet, durch die er unfassbares Unheil anrichten kann. Er muss unbedingt aufgehalten werden. Drittens: Livs Mutter Ann und Graysons Vater Ernest wollen im Juni heiraten. Und das böse Bocker, die Großmutter von Grayson, hat für die Hochzeit ihres Sohnes große Pläne, allerdings ganz andere als die Braut. 
Liv hat wirklich alle Hände voll zu tun, um die drohenden Katastrophen abzuwenden 
Quelle: Verlagsseite

Meine Meinung
Der lang ersehnte dritte Band der Reihe! Das Buch ist wieder einmal gespickt mit dem typischen Humor von Kerstin Gier und es liest sich gut weg.

Unheimliche Dinge passieren - nur leider nicht nur im Traumkorridor. Liv und ihre Freunde müssen um ihr Leben bangen, denn Arthur hat ihnen den Kampf angesagt. Und auch im chaotischen Alltag Ihrer Patchwork-Familie geht es drunter und drüber. Das Bocker mischt sich heftig in die Hochzeitsvorbereitungen ein. Und Lottie will zurück nach Deutschland, um ihr gebrochenes Herz zu heilen. Zu allem Übel erfindet Liv auch noch einen Ex-Freund, mit dem sie Erfahrung gesammelt hat, und fühlt sich so gar nicht wohl mit ihrer Lüge. Aber wozu gibt es denn schließlich den Traumkorridor und den süßen Matt von nebenan - ein tolles Versuchsobjekt zum Üben, und er wird sich nicht einmal daran erinnern können.

Annabel hat sich selbst aus der Psychiatrie entlassen und schleicht wieder im Traumkorridor herum. Liv, Henry und Grayson sind sich nicht sicher, ob sie ihr trauen können und so fängt Grayson an zu recherchieren, was es mit der Sekte ihrer Mutter dem Dämon auf sich hatte. Doch schaffen sie es, Annabel auf ihre Seite zu ziehen und somit Arthur zuvor zu kommen? 

Zu aller Überraschung taucht plötzlich auch noch Mia im Traumkorridor auf - und was soll ich sagen, sie scheint ein Naturtalent und begreift alles viel schneller, als die anderen Smiley Und dann löst sie auch noch das Geheimnis um Secrecy (ich habe zumindest zum Teil richtig gelegen)!

Ein wunderbarer Abschluß der Reihe. Ich muß gar nicht genau wissen, was es mit dem Traumkorridor auf sich hat, denn es gib nun mal Ding auf der Welt, die sich einfach nicht erklären lassen.


Kommentare