[Rezension] Joanne K. Rowling - Harry Potter und der Orden des Phönix (5)



Autor Joanne K. Rowling
Titel Harry Potter und der Orden des Phönix
Seiten 1024
Verlag Carlsen
Veröffentlichung November 2003
Genre Kinder- und Jugendbuch, Fantasy
ISBN 9783551555557











Buchbeschreibung
Es sind Sommerferien und wieder einmal sitzt Harry bei den unsäglichen Dursleys im Ligusterweg fest. Doch diesmal treibt ihn größere Unruhe denn je - Warum schreiben seine Freunde Ron und Hermine nur so rätselhafte Briefe? Und vor allem: Warum erfährt er nichts über die dunklen Mächte, die inzwischen neu erstanden sind und sich unaufhaltsam über Harrys Welt verbreiten? Noch weiß er nicht, was der geheimnisvolle Orden des Phönix gegen Du-weißt-schon-wen ausrichten kann...
Als Harrys fünftes Schuljahr in Hogwarts beginnt, werden seine Sorgen nur noch größer. Die neue Lehrerin Dolores Umbridge macht ihm das Leben zur Hölle. Sie glaubt Harry einfach nicht,dass Voldemort zurück ist. Doch bald schlägt der Dunkle Lord wieder zu. Nun Harry seine Freunde um sich scharen, sonst gibt es kein Entrinnen.
Quelle: Verlgsseite

Meine Meinung
Harry hat das Gefühl, während der Sommerferien bei den Dursleys zu versauern. Gerade weil er einziger Augenzeuge von Voldemorts Rückkehr war, hat er mit allen Informationen gerechnet. Doch die Briefe seiner Freunde sind nichtssagend und auch Dumbledore läßt nichts von sich hören. Als er dann noch von Dementoren angegriffen wird, gelingt ihm mit Hilfe der Mitglieder des Phönix-Orden die Flucht in dessen Hauptquartier.

Zurück in der Schule bemerkt er große Veränderungen. Die nervige Lehrerin für Verteidigung gegen die dunklen Künste ist keine andere als Dolores Umbridge. Bestellt vom Ministerium gibt sie alle Informationen direkt weiter. Sie ist es auch, die Dumbedores Nachfolge als Schulleitung antritt.

Harry und seine Freunde wollen nicht untätig herum sitzen und gründen die geheime Gruppe  DA - Dumbledores Armee. Sie bringen sich gegenseitig Zaubersprüche und Verteidungskünste bei. Diese müssen sie dann auch bald anwenden, denn Harry macht sich gemeinsam mit seinen Freunden auf den weg, Sirius zu befreien - und tappen dem Dunklen Lord direkt in die Falle. Und wieder einmal verliert Harry eine wichtige Bezugsperson.

Der fünfte Band ist spannend geschrieben und gespickt mit viel Magie, der ersten Liebe und einigen Tränen.

Kommentare