[Rezension] Tessa Hennig - Elli gibt den Löffel ab



Autor Tessa Hennig
Titel Elli gibt den Löffel ab
Seiten 384
Verlag List Ullstei
Veröffentlichung März 2011
Genre Romane
ISBN 
9783548610498












Buchbeschreibung
„Elli gibt den Löffel ab“ – witzig, augenzwinkernd und mitten aus dem Leben gegriffen.

Ein unerwarteter Brief aus Italien stellt Ellis Leben völlig auf den Kopf: Die liebenswerte 60-Jährige hat eine kleine Pension auf der Ferieninsel Capri geerbt. Als ihr museumsreifer VW-Käfer auf dem Weg in den Süden schlappmacht, bekommt sie ausgerechnet Hilfe von Aussteiger Heinz, der Elli in seinem klapprigen Wohnmobil nach Capri bringt. Aber dort wartet eine unangenehme Überraschung auf sie: Ellis ältere Schwester Dorothea hat es ebenfalls auf das Erbe abgesehen. Ein Schwesternstreit entbrennt, bei dem es nicht nur um die Pension, sondern natürlich auch um Männer geht!
Quelle: Verlagsseite

Meine Meinung
Die liebenswerte Elli hat ihr Leben lang geackert. Durch die Erbschaft in Italien sieht sie ihren Ruhestand plötzlich in einem anderen Licht. Als ihr klappriger Käfer unterwegs verreckt, läßt sie sich von dem Aussteiger Heinz in seinem Wohnmobil mitnehmen. Ein kleiner Flirt entfacht, doch Elli verdrängt jegliche Gefühle. Auf Capri angekommen entbrennt nicht nur ein Schwesternstreit. Denn ein gewiefter Itlaiener hat es ebenfalls auf die Pension abgesehen und legt Elli einige Steine in den Weg. Wird sie es trotzdem schaffen, die kleine Pension zu retten? Und warum taucht Heinz plötzlich auf Capri auf? Läßt sie sich vielleicht doch auf ihre Gefühle ein?

Leicht und unterhaltsam, trifft jedoch nicht meinen Geschmack.

Kommentare