[Rezension] Kiera Cass - Selection Storys - Liebe oder Pflicht (2.2)



Autor Kiera Cass
Titel Selection Storys - Liebe oder Pflicht
Seiten 272
Veröffentlichung September 2014
Genre Jugendbuch
ISBN 9783733500436











Buchbeschreibung
Für alle Selection-Fans, die sehnsüchtig auf Band 3 der Bestseller-Serie warten

Bevor America zum Casting antrat, um die Hand des Prinzen von Illéa zu erobern, gehörte ihr Herz einem anderen. Dass dieser andere nun ihr Leibwächter am Königshof ist, macht America die Entscheidung für einen der beiden nicht eben leichter.

Doch wie erleben Prinz Maxon und Americas Jugendliebe Aspen eigentlich das Casting? Gab es in Maxons Leben noch andere Mädchen? Und was spricht der Prinz mit den anderen Bewerberinnen, wenn er gerade kein Date mit America hat? Was ist Aspens schlimmster Alptraum? Vor allem aber: Welche Fäden zieht Maxons Vater, der König, hinter den Kulissen?
Spannende Hintergrund-Informationen für alle, die wissen wollen, wie es in Prinz Maxon und Aspen wirklich aussieht.
Quelle: Verlagsseite

Meine Meinung
Die Storys sind aus Sicht des Prinzen Maxon und des Leibwächters Aspen geschrieben. Im Anschluß findet man ein Interview mit der Autorin sowie die Stammbäume der Hauptpersonen und deren Hintergründe.

Im ersten Teil erfährt man Gedanken und Wissenswertes zu Maxon. Die Geschehnisse sind ja aus den ersten beiden Bänden bekannt. Interessant jedoch zu erfahren, wie Maxon zum Casting steht, warum er so handelt  und welche Rolle sein Vater spielt.

Der zweite Teil beschreibt Aspens Aufgabe im Palast. Seine Möglichkeiten im Palast Gerüchte und Geheimnisse zu erfahren, geben eine weitere Sichtweise auf die Geschehnisse. Ihm ist anzurechnen, dass er für America kämpfen will, ohne sie oder sich selbst un Gefahr zu bringen. Sympatisch ist er mir durch seine Sichtweise jedoch nicht geworden. Mein Favorit ist nach wie vor Maxon. Ich kann mir vorstellen, dass er mit America an seiner Seite einiges bewegen kann.


Kommentare