[Rezension] Susan Mallery - Leidenschaft und Pfefferkuchen




Autor Susan Mallery
Titel Leidenschaft und Pfefferkuchen
Seiten 211
Veröffentlichung November 2013
Genre Liebe
ISBN eBook 9783955763237 












Buchbeschreibung
Es gibt keine Probleme, nur Lösungen, findet die quirlige Darcy und stürzt sich voller Elan auf ihr vorweihnachtliches Gute-Laune-Projekt: den attraktiven, aber viel zu ernsten Detective Mark Kincaid. Dessen Melancholie hat keine Chance gegen den Charme – und die unwiderstehlichen Pfefferkuchen – der hübschen Nachbarin. Zwischen den beiden funkt es geradezu explosionsartig. In der Hoffnung, dass mehr aus der leidenschaftlichen Affäre wird, verschweigt Darcy jedoch ein wichtiges Detail ihres Lebens. Was sie nicht ahnt: Mark hat aus schmerzlicher Erfahrung gelernt, sich von Frauen mit Geheimnissen fernzuhalten …  
Quelle: Verlagsseite

Meine Meinung
Darcy verdient ihr Geld als Service-Kraft im Hip-Hop-Cafe und versucht nebenbei mit Bäckereiprodukten ihren Verdienst aufzubessern. Denn Darcy muss nach dem Tod ihrer Eltern nicht nur ihren eigenen Lebensunterhalt bestreiten, sondern will auch noch die Privatschule ihres behinderten Bruders Dirk finanzieren. Weil die Männer deswegen immer das Weite suchen, hat Darcy es aufgegeben, nach Mister Perfect zu suchen. Als sie Mark kennen lernt, ist sie Feuer und Flamme. An Thanksgiving entwickelt sich eine heiße Affäre zwischen den beiden. Doch Darcy will mehr. Nach einigem hin und her entwickelt sich zwischen den beiden eine Art Freundschaft. Wird aus den beiden vielleicht doch noch ein Paar? Und wie reagiert Mark auf Darcys Bruder? Und was hat der Brand im Cafe mit der Geschichte zu tun?

Locker-leichte Liebesgeschichte zur Weihnachtszeit!

Kommentare