[Rezension] Sebastian Fitzek - Splitter



Autor Sebastian Fitzek
Titel Splitter
Seiten 384
Verlag Knaur
Veröffentlichung September 2010
Genre Psychothriller
ISBN 9783426503720











Buchbeschreibung
was wäre, wenn...

Was wäre, wenn wir die schlimmsten Ereignisse unseres Lebens für immer aus dem Gedächtnis löschen könnten?

Und was, wenn etwas dabei schief ginge?
Quelle: Buchrücken

Meine Meinung
Der Streetworker Marc Lucas kämpft mit dem traumatischen Erlebnis, seine schwangere Frau bei einem von ihm verursachten Autounfall verloren zu haben. In seiner Verzweiflung, alles zu vergessen, entdeckt er in einer Zeitschrift eine Anzeige einer psychiatrischen Klinik. Für das Programm "Lernen zu vergessen" werden Freiwillige gesucht, die schwerste Traumata erlebt haben und diese schlimmen Erinnerungen für immer vergessen wollen. Marc bewirbt sich bei dieser Klinik, um an dem Memory-Experiment teilzunehmen, zu verlockend ist das Angebot, die schlimmen Erinnerungen, die Trauer und die Traurigkeit zu vergessen. Doch obwohl er seine Zustimmung nicht gegeben hat, passieren plötzlich Dinge, die nicht sein können. Er weiß nicht mehr, wem er vertrauen kann und was real ist. Steckt er bereits mittendrin im Experiment?

Kommentare